24 Stunden Hilfetelefon 1-877-977-0007

FAQ

Leben im Frauenhaus

Q: Wie lange kann ich im Genesis House bleiben?
A: Frauen die eine missbräuchliche Situation verlassen, ist ein Aufenthalt von 30 Tagen im Frauenhaus genehmigt. Wärend dieser Zeit, wird von Frauen erfordert Verinbarungen, für sich selbst und ihren Kindern, für wenn ihr Aufenthalt zu Ende geht, zu treffen. Andere Frauen die Wohnverhältnisse suchen könnten einen Aufenthalt im Frauenhaus in einer Tag-zu-Tag Base genehmigt bekommen, solange Betten verfügbar sind.

Q: Kostet mein Aufenthalt im Frauenhaus mir Geld?
A: Ihr Aufenhalt im Frauenhaus kostet Ihnen und Ihren Kindern nichts. Das Frauenhaus versorgt für Essen, sichere Unterkunft, kurze örtliche Telefonate, Handtücher, Bettwäsche, Waschküche, Duschen und Transport auf einer begrenzten Base. Das Frauenhaus bietet auch kostenlose Beratung für Sie und Ihren Kindern wärend Ihrem Aufenthalt.

Q: Was für Zimmer sind vorhanden?
A: Die meisten Schlafzimmer im Frauenhaus haben ein Doppelstockbett, außer ein Schlafzimmer das hat zwei Doppelstockbetten für größere Familien. Alle Schlafzimmer sind gemütlich und sauber. Je nach dem wie voll das Frauenhaus ist, alleinstehende Frauen müssen vielleicht ein Schlafzimmer mit einer ebenfalls alleinstehenden Frau teilen.

Q: Versorgt das Frauenhaus für Transport?
A: Transport ist für Frauenhausbewohner, auf einer begrenzten Basis und einer Notwendigkeitbewertung abhäning, verfügbar. Das Frauenhaus bemüht sich sicheren, örtlichen Transport für Klientinin, die wichtige Termine besuchen müssen und die es durch Sicherheitsgründen nicht auf eigener Weise machen können, anzubieten. Für weitere Informationen im Bezug zum Transport, kontaktieren Sie bitte eine Beraterin.

Q: Sind Haustiere im Frauenhaus erlaubt?
A: Dem Frauenhaus ist es nicht möglich Haustiere unterzubringen, aber es kann Ihnen helfen Ihren Haustieren ein sicheres Heim wärend Ihrem Aufenthalt zu finden. Bitte benachrichtigen Sie uns bevor Sie ins Frauenhaus kommen, wenn Sie Haustiere haben und Hilfe bennötigen mit den Tierheimvereinbarungen.

Q: Ist es den Bewohnern des Frauenhauses erlaubt Alkohol oder Drogen zu sich zu nehmen?
A: Nein. Alkohol, Drogenbesitz, oder Drogengebrauch ist im Frauenhaus und Gelände nicht erlaubt. Sollten Sie unter Drogeneinfluss oder betrunken sein, behält das Frauenhaus das Recht Ihnen den Zutritt zu verweigern.

Nach Oben

Gewalt gegen Frauen

Q: Woran kann ich erkennen das ich misshandelt werde?

A: Misshandel ist körperliche, sexuelle, emotionale, wörtliche, psychologische, finanzielle oder religiöse Mittel zugebrauchen oder Drohungen diese Mittel zugebrauchen, um jemanden zu zwingen oder einschühtern etwas zu tun, dass sie nicht tun wollen. Der/die Gewalttäter/in will dadurch die Kontrolle der Beziehung beibehalten.

Körperliche Gewalt:  Jegliches gewaltvolle oder kraftvolle Verhalten. Beispiele: schlagen, tretten, stoßen, prügeln, kneifen, schupsen, beißen, würgen, eine Waffe/Objekt benutzen (Stock, Messer, Gürtel, Löffel, Seil, usw.), kratzen, fest halten, verbrennen, Haare reißen, zurückhalten, jemanden zwingen wach zu bleiben.

Sexuelle Gewalt:  Jegliches nicht-zustimmende Sexualaktverhalten. Beispiele: zum Sexualakt zwingen, wenn sie "nein” sagt und es wird nicht respektiert; sie schläft; sie ist betrunken und ist nicht in der Lage "nein” zu sagen; sie wird gezwungen ihm beim selbstbefriedigen zuzusehen; zum Oralsex gezwungen werden; obszöne Telefonate; physisch sexuelle Körperteile attackieren (ungewünschte Berührungen, Brüste, Hintern); sie als Geschlechtspartner abzulehnen, sexuell mit Objekten angreifen.

Emotionale Gewalt:  Jeglicher Missbrauch der sich über das Selbstgewissen von jemanden und deren Selbstbestimmung attackiert. Es ist wichtig zu wissen, dass emotionaler Missbrauch fast immer ein Teil einer Beziehung ist, wenn andere Arten von Missbrauch vorhanden sind. Beispiele: sie auszulachen, mit schweigen bestrafen, Beschuldigungen, negative Mitteilungen, Zuneigung vorenthalten, sie vor anderen schlecht behandeln, ihr die Schuld für alles geben

Wörtliche Gewalt:  Jegliche Form von Wörtlicherangriff. Beispiele: Beschimpfungen (Schlampe, Hure, fett, verrückt, häßlich, usw.) andere Beleidigungen, erniedrigen.

Psycholigische Gewalt:  Jeglicher Missbrauch von Gewaltdrohungen. Psycholigischer Missbrauch schließt Angst, Schmerz und Erniedrigung ein. Beispiele: Gewaltdrohungen, drohen eine Waffe zu benutzten, Selbstmorddrohung, Türe zuschlagen, Haustiere verletzten oder dazu drohen, Wände einschlagen, Sachen zerstören, extreme Einversucht, isolieren, intimidieren, Gespräche nachverfolgen.

Finanzielle Gewalt:  Finanzen in einer Beziehung, in der finanzielle Gleichberechtigkeit nicht das Ziel ist vielmehr finanzielle Kontrolle einer Person über einer anderen, auszunutzen. Oft wird diese Kontrolle zum Zwangsmittel. Beispiele: Grundbedüfnisse verweigern, ihr ein “Taschengeld” geben, sie dazu fordern um Erlaubnis zu fragen für kleine Ausgaben, ihr keine finanzielle Freiheit geben, das meiste Einkommen für sich selbst ausgeben an Stelle für seine Familie zu sorgen.

Religiöse Gewalt:  Religiöser Missbrauch ist der Missbrauch von Macht in einer Ehe oder wenn ein religiöser Leiter versucht religiöse Ansichten an eine andere Person aufzuzwingen.

Nach Oben

Hilfe Finden

Q: Kann ich Beratung bekommen, wenn ich im Frauenhaus bin?
A: Ja. Unsere Beraterinnen sind 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche verfügbar. Sie können Beratung per Telefon bekommen oder eine persönliche Beratung plannen. Wir bieten auch Unterstüzungsgruppen und weitere Programme für Frauen in der Gemeinde an. Unsere Beratungsdienste sind kostenfrei.

Q: Was für welche Dienste sind füch verfügbar, nachdem ich das Frauenhaus verlasse?
A: Frauen und deren Kindern werden dazu ermutigt, weiterhin Beratungen und Unterstützungsdienste besuchen, nachdem sie Genesis House verlassen haben. Bitte kontaktieren Sie eine Beraterin für weitere Einzelheiten.

Q: Wie kann ich jemandem helfen, der misshandelt wird?
A: Wenn Sie jemanden kennen, der misshandelt wird, können Sie:

Nach Oben

Das Frauenhaus und Ihre Kinder

Q: Ist Kinderbetreuung vorhanden?
A: Kinderbetreuung ist, von ausgebildeten und freundlichen Mitarbeitern an Wochentagen wenn Mütter/Betreuer Unterstüzungsgruppen besuchen, Termine, oder arbeiten/zur Schule gehen, vorhanden. Frauen müssen alle Vorbereitungen für Kinderbetreuung im Voraus vereinbaren, da Kinderbetreuung vorbehaltlich zur Verfügbarkeit ist. Kinderbetreuung im Frauenhaus ist kostenfrei.

Q: Hat Genesis House eine Beraterin für Kinder?
A: Genesis House bietet persönliche- sowie Gruppenberatung, für Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren die Gewalt erlebt haben, an. Unterstüzung für Eltern oder Erziehern ist erhältlich. Beratungen für Kinder und Teenager ist kostenfrei. Für weiter Informationen von vorhandenen Programmen, kontaktieren Sie bitte das Genesis House und fragen Sie nach der Kinderberaterin.

Nach Oben

Sicherheit

Q: Wird es meinem Missbrauchsttätter möglich sein mich im Frauenhaus zu finden ?
A: Ihr Aufenhalt und Dienstgebrauch des Genesis House ist streng vertraulich. Wir geben NICHT die Information, ob jemand im Frauenhaus ist oder unsere Dienste benutzt ohne deren Erlaubnis, aus. Unsere Addresse ist auch konfidenziell zum Schutz unserer Klientin. Um unsere Sicherheit beizubehalten, sollten Sie extreme Vorsichtsmaßnahmen nehmen, wenn Sie jemandem mitteilen das Sie im Frauenhaus sind. Frauenhausbewohnern ist es nicht erlaubt die Addresse, ohne die Erlaubnis der Mitarbeiter, weiterzugeben, da es alle Bewohner in Gefahr bringen kann. Alle Frauanhausbesucher müssen von den Mitarbeitern bestätigt werden.

Q: Wie kann ich einen Schutzplan für mich und meine Kinder machen?

A: Schutzplannung ist äußerst wichtig, wenn Sie eine gewalttätige Beziehung verlassen. Für weitere Informationen zur Schutzplannung, besuchen Sie www.shelternet.ca

Nach Oben

Erste Schritte

Q: Was ist der erste Schritt zum Hilfe bekommen?
A: Sollten Sie Hilfe brauche, Genesis House ist hier um Ihnen zuzuhören. Der erste Schritt im Hilfe zubekommen ist, das Frauanhaus unter 1.877.977.0009 anzurufen und mit einer ausgebildeten Beraterin zu sprechen. Es ist jederzeit jemand verfügbar, um Ihren Anruf entgegen zunehmen und Ihnen in der Entscheidung des nächsten Schritts beisteht.

Q: Was sollte ich mitbringen, wenn ich mein Heim verlasse?
A: Wenn Sie eine gewalttätige Beziehung verlassen, sollten Sie versuchen die folgenden Sachen mitzubringen:

Sollten Sie später zurück zu Ihrem Wohnort kehren müssen, um Sachen zu holen die Sie uhrsprünglich nicht mitnehmen konnten, und Sie befürchten das Ihr Missbrauchsstätter da sein könnte, können Sie das Winkler Polizeiamt anrufen und einen Polizeibegleitsschutz verlangen um den Frieden zu behalten (keep the peace).

Q: DMuss ich zuerst anrufen?
A: Ja. Um im Frauenhaus bleiben zu können, müssen Sie zuerst 1.877.977.0007 anrufen und Ihre Situation, von einer Beraterin im Dienst, auswerten lassen. Die Beraterin wird Ihnen dann mitteilen können, ob das Frauenhaus Ihnen kurzeitige Unterkunft anbieten kann oder sie wird Ihnen weitere Gemeinderessource, die Ihnen weiterhelfen können, geben.